accessibility
Outils d'accessibilité

Wie funktionieren die Gezeiten?

plage océane bisca
Entdecken

Les marées

A Biscarrosse, sur les plages océanes comme sur l'ensemble de la côte Atlantique, se produit un phénomène chaque jour de l'année...Ce sont les marées ! Vous vous demandez toujours à quelle heure est la marée haute pour pouvoir vous baigner ? Pour pratiquer une activité ? Et pourquoi l’océan se retire autant ? Suivez nous on vous dit tout sur ces fameuses marées ! 

Was ist eine Ebbe und Flut?

Jeden Tag bewegt sich der Ozean alle sechs Stunden hin und her. Diese Veränderung des Wasserspiegels wird durch die Positionen des Mondes und der Sonne und ihre Gravitationskräfte auf die Erde verursacht. Hinzu kommen die Drehbewegung der Erde um ihre eigene Achse, ihr Umlauf um die Sonne sowie die Drehung des Mondes um die Erde. So gibt es in der Regel 2 vollständige Gezeitenzyklen pro Tag... 2 Ebbeund 2 Flut, die je nach Koeffizienten mehr oder weniger stark ausfallen.

Quand il y a marée basse, l’eau ne va nulle part… Elle baisse, tout simplement. Dans les Landes, la différence entre la haute mer et la basse mer appelé le marnage, est en moyenne de 5 mètres.

Les grandes marées

L’amplitude de la marée est conditionnée par la position de la lune et du soleil par rapport à la terre. En période de pleine lune et de nouvelle lune, la terre, la lune et le soleil sont alignés dans le même axe. Les forces de gravitation de la lune et du soleil s’associent et les marées sont donc plus fortes. On parle de marées de "vives eaux", et les coefficients sont compris entre 70 et 120. L’attraction de la Lune étant la plus forte, on observe les plus gros coefficients lors des nouvelles lunes. Autour d’un coefficient de 90, on parle de grande marée. >> Consultez le calendrier des marées, pour savoir quand auront lieu les grandes marées à Biscarrosse.

Plage océane à Biscarrosse

Die Strömungen der Baien

Eine Baïne ist ein Wasserloch, das sich durch die Nord-Süd-Küstenströmung, den Wind und die Brandung im Küstensand bildet. Eine Baïne sieht aus wie ein natürliches Schwimmbecken, das zwischen der Küste und einer Sandbank entstanden ist.
Wenn dieFlut kommt, schwappen die Wellen über die Sandbänke und füllen die Buchten. Ihr Wasserspiegel liegt dann über dem Meeresspiegel. Nach dem Prinzip der kommunizierenden Gefäße entleeren sich die Baïnes mit der Rückströmung durch ihren Trichter und erzeugen eine starke Strömung in Richtung offenes Meer.

Welche Vorsichtsmaßnahmen sind zu treffen? Achten Sie darauf, dass Sie bei steigender Flut niemals hinter einer Baïne baden, da Sie sonst ins offene Meer gezogen werden. Baden Sie in jedem Fall in den von Rettungsschwimmern bewachten Bereichen.
Wenn Sie in die Strömung einer Baïne geraten, bleiben Sie vor allem ruhig. Versuchen Sie nicht, gegen die Strömung anzukämpfen und geben Sie den Rettungsschwimmern oder Surfern Signale.

Mehr über die Sicherheit an Stränden